Rahmenlehrplan

Bildungsgänge der höheren Fachschulen

Verbindliche Vorgabe

Der Rahmenlehrplan ist die verbindliche Vorgabe für die Erarbeitung von Bildungsgängen. Er legt die Verantwortlichkeiten der Bildungspartner fest, bestimmt die Organisation der Ausbildung, beschreibt die aufgrund des Berufsprofils zu erlangenden Kompetenzen1 und regelt das Qualifikationsverfahren.

Positionierung

Die Ausbildung zur dipl. Aktivierungsfachfrau HF/zum dipl. Aktivierungsfachmann HF ist auf der Tertiärstufe B positioniert und baut auf einem Abschluss der Sekundarstufe II (eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, eidgenössisch anerkannte Berufs- oder gymnasiale Maturität, Fachmittelschulabschluss) auf.

Rahmenlehrplan der Aktivierung HF

Den Rahmenlehrplan der Aktivierung HF sowie weitere Informationen der Entwicklungskommission finden Sie auf der Website von OdA Santé (Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit).